Niederlande 2004


Center Parc in Zandfoort

Madame Tussaud

Auf diesem Platz gibt es viele Fotomotive
Rikscha in Amsterdam Kalt erwischt da gibts was zu sehen Wie schon im letzten Jahr haben wir, das Galaxy Fan Team (mittlerweile für die Reise etwas modifiziert), wieder eine kleine Reise unternommen.
Um 9:15 Uhr wurde ich hier in Eschborn abgeholt und wir waren um 10:15 Uhr in Limburg um den Rest der Gruppe abzuholen. Von hier sind wir Richtung Zandfort zum Centerparc gefahren, gespannt was uns erwartet. Nachmittags steht das Haus für uns bereit. Die Fahrt verlief gut und wir waren zur gedachten Zeit dort, das Wetter lachte uns entgegen.
Wir haben uns noch etwas eingerichtet, in der Gegend umgesehen, auf dem Blumenmarkt Hard Rock Cafe Amsterdam und am Bahnhof kundigt gemacht wie wir denn am nächsten Tag nach Amsterdam kommen.

Die Fahrt nach Amsterdam ging recht einfach und schnell. Am Bahnhof haben wir uns einen kleinen Stadtplan besorgt und sind wie die Touris erst mal losgegangen. Etwas gefährlich ist's dort schon, aufpassen auf Fahrräder und Autos, bloss nicht auf dem Radweg laufen.
Lustige kleine Schiffe, "Grachtejachte" sag ich mal, gibt es dort. Teilweise konnten die Passagiere gerade so über den Rand sehen. Wir waren aber zu Fuß unterwegs, Am Strand von Zandfoort Am Strand von Zandfoort Am Strand von Zandfoort Warten auf dem Bahnhofwollten etwas sehen. Die Coffee-Shops waren noch leer und der Blumenmarkt hat sich gelohnt. Zur Mittagszeit erreichten wir das Hard Rock Cafe, wo wir uns beim Anblick der Boote in der Gracht stärkten.
Auf dem Rückweg war dann schon einiges los, die Tabledance Bars und die Coffee Shops waren voll.
Zum Abschluss in Amsterdam besuchten wir das Sex Museum. So etwas habe ich in der Heimat noch nicht gefunden, hier gibt es sowas.
Der letzte Tag, wir haben das gute Wetter noch mal ausgenutzt und einige Zeit am Strand verbracht. Die Sommer Saison ist zu Ende und die Buden wurden schon abgebaut. Wir sind abgefahren, der Urlaub ist auch zu Ende.


Die Bilder wurden gemacht von Markus

   1998 - 2013 Gerhard Berkefeld-Drucks .
Home