Husum 2006

Husum mit Google Earth finden
Unser Fahrzeug Diese Reise treten wir mit meinem neuen Fahrzeug an. Der Passat hatte nach 277810 km ausgedient. 12 jahre hat er mir gute Dienste getan. sicherlich wird er irgendwo in Europa noch weitere 100000 km laufen können (soweit das Schlusswort zu einem alten Auto).
Die Hitzewelle in Europa steigert die Vorfreude auf den Urlaub, hat aber nicht bis zum Urlaub angehalten.
In Westerland am Bahnhof Leuchtturm auf Sylt Bis wir in den Urlaub starteten, war es Ende August.
Die Fahrt nach Hattstedt, einem Ortsteil von Husum, Auf der Nordsee Auf der Nordsee verlief zügig und die Ferienwohnung war schnell belegt. Unser Vermieter erklärte uns ausführlich was es Sehenswertes Auf der Nordsee Pottwalschädel im Wattforum in der Gegend gibt, hatte auch schon Listen bereit gelegt. Wir sind noch mal nach Husum, um uns genauer zu informieren, und haben auch gleich für den nächsten Tag eine Rundreisen mit Bahn, Bus und Schiff zur Insel Sylt und durch das Wattenmeer zurück gebucht. Regen Hatten wir glücklicherweise meisten nur währen der Fahrten.

Tag 2
Robben im Wattforum Aussicht über das Wattforum Nach dem Frühstück fuhren wir los zum Wattforum. Hier ist auch ein zwei Tonnen schwerer Pottwahlschädel ausgestellt.
Aussicht über das Wattforum Aussicht über das Wattforum Am Nachmittag besuchten wir die Seehundstation in Friedrichskoog. Hier werden verlassene oder verletzte Seehunde aufgepäppelt und nach Möglichkeit wieder ausgewildert. Aussicht über das Wattforum In Heithabu Diese Tiere könne nur über eine fersteuerbare Kamera oder dem Turm beobachtet werden. Die Tiere zu denen man Sichtkontakt hat bleiben ständig in der Station. Sie sind entweder zu alt, oder nicht mehr dazu geeignet. Es ist die einzige Station dieser Art in Deutschland. Von dem großen Turm hat man eine gute Aussicht auf die Anlage und das Umland. Bei dem starken Wind der hier über die Küste bließ, war ich allerdings froh als ich wieder heil unten angekommen war.

Tag 6
In Heithabu In Heithabu Der Weg führte uns nach Schleswig, dort gibt es das Wickingerland Heithabu. Ein Interessantes Museum am Eingang, hier wird der Schiffbau der Wickinger und die alltägliche Dinge In Heithabu In Heithabu des Lebens beschrieben. Schreiben und lesen konnten sie damals schon, die Runen waren Zeichen ohne Rundungen und ohne Querstriche, um beim Schnitzen nicht der Maserung des Holzes zu folgen.
In Husum In Husum Nach einem kleinen Fußweg gelangt man zur schön hergerichteten Wickingersiedlung. Die Häuser wurden, nicht wie in Scandinavien oder Neufundland, ähnlich der heute bekannten Fachwerhäuser gebaut - Holzgerüst und mit Lehm augekleideten Wänden. Das Dach wurde mit Reet gedeckt. Auf der Fahrt nach Husum hat mein Anlasser verabschiedet. Wir hatten einige Zeit zu investieren um meinen Wagen in die Werksatt zu bringen und einen Ersatzwagen zu bekommen.

Tag 8
Hamburger Hallig Hamburger Hallig Mit dem Leihwagen wollte ich an diesem Tag keine großen Touren machen, so fuhren wir zur "Hamburger Hallig" Mein Bus sollte gegen Mittag fertig sein, Hamburger Hallig Hamburger Hallig und so gingen wir nur ein kurzes Stück auf dem Damm. All die Tage war es sehr windig und kalt, hier oben, im Norden Deutschlands.
Hamburger Hallig Hamburger Hallig Als wir den Golf wieder gegen den Bus getauscht hatten kamen wir zurück und fuhren über 4 km hinaus zur letzten Warf auf die Hallig. Das ist gegen eine Gebühr von 5 Euro möglich. Auf dem einspurigen Weg gibt es alle 400 - 500 Meter eine Ausweichstelle.
Diese Art zu fahren ist bei Gegenverkehr etwas zeitaufwändig, aber bequem.

Tag 9
Hamburger Hallig Hamburger Hallig Es war ein Tag gekommen, der kein gutes Wetter verhieß. So machten wir, die schon für einen Tag vorher geplante Fahrt, nach Rømø, nördlich von Sylt. Rømø in Dänemark Rømø in Dänemark Auf der B5 geht es nach Norden nach Dänemark. Auf die Insel gelangt man mit dem Auto über einen ca. 10 km langen, gut ausgebauten Damm. Auf dem Sattellitenbild ist der außerordendlich Rømø in Dänemark Rømø in Dänemark große Sandstrand im Westen der Insel zu sehen. Es ist möglich mit dem Auto bis direkt an das Wasser heran zu fahren, aber nicht ganz ungefährlich, da man die Tieden beachten muß oder daß sich die Reifen nicht im nassen Sand eingraben - es soll ja Autos geben die schwimmen.
Vorteilhaft sind die leeren Strände für die Strandsegler. Hier können hohe Geschwindigkeiten gefahren werden.



Tag 12
Unser Unser Um Besorgungen zu machen hielten wir uns an disem Tag in Nordstrand auf. Auch diese Insel ist mit einem Damm mit dem Festland verbunden. Auf den, in diesen Tagen menschenleeren Dämmen, halten sich große Mengen Schafe, Wollschweine, wie der Nordfriese zu sagen pflegt, auf. Sie halten den Rasen kurz und treten die Salzwiesen fest.
Auf Nordstrand sahen wir auch diesen Traktor aus Stroh.

Tag 13
Unser Unser Für den letzten Tag unseres Aufenthalts stand die Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel auf dem Programm. Für die Durchfahrt war die "Regatta" und die " Norwegian Dream" angekündigt.
Unser Unser Die Fahrt führte uns zunächst durch Dittmarschen, den Gemüsegarten in Unser Unser Schleswig-Holstein nach Brunsbüttel an der Elbemündung.
Eine große Zahl an Neugierigen hatte sich eingefunden dieses große Passgierschiff zu sehen. Die örtliche Feuerwehrkapell spielte zur Begrüßung und begab sich an Bord um bis Kiel mitzufahren.

Tag 14
Unser Unser Der Tag der Abreise war gekommen. Sehr früh sind wir aufgestanden, haben den Bus beladen und waren um 7:30 Uhr schon wieder unterwegs Richtung Holländische Grenze, Hier haben wir einen Gast für die nächste Woche abgeholt.




Ende



   1998 - 2013 Webmaster.
Home