Über mich Teil 2 - Die Mittelzeit

Das nächste Unheil bahnte sich aber schon an: "Du gehst bald in die Lehre", ich wurde gar nicht gefragt ob ich das wollte, "was willst du denn werden?". Rentnerlehrling
Ich entschied mich für Elektriker, hatte auch schon einen Elektromotor gebaut und frisiert bis er aubgeraucht ist.
Die Lehre habe ich erfolgreich beendet und mein Chef meinte sicher ich war zu gut und hat mich entlassen.
mein 2. Auto

Ich habe den Führerschein gemacht, arbeitete in einer Messebaufirma und kam in ganz Deutschland rum.
Arbeiten, Mädels und Party all the Time. Es war eine schöne Zeit. Ich fand meine große Liebe und heiratete die Mutter meines Sohnes. Die Verbindung hielt aber nur wenige Jahre.

Der Umbruch: Es gab harte Zeiten, neue Freunde, neue Wohnung, Reisen in Ausland, neue deutsche Welle, "Geschichte wird gemacht - es geht voran".

Die Elektronik war mein neues Hobby, neuer Job (Analysentechnik), neue Freundin. Größere Urlaubsreisen nach Frankreich, Spanien, Griechenland, Alaska, Zypern, Canada, Skandinavien, und Kreta.

Im Lauf der Jahre wurde die Familie durch einige Kinder erweitert. Michel's Bike Das Fahrrad habe ich von meinem Neffen Michel ausgeliehen. Sonst war ich mit der Gurke im Hintergrund unterwegs, wenn nicht gerade mal eine Reparatur notwendig war.
Im Mai 1994 bekam ich meinen ersten Computer. Es war schon was besonderes wenn der Speicherbereich über 640kB eingerichtet war. Meine ersten Erfahrungen machte ich auf den Programmen Works und Sketch in den Versionen von Anno Tubak. DOS benutzte ich in der Version 3.3. - Steinzeit - im Vergleich zu heutigen Stand.
















   1998 - 2013 Gerhard Berkefeld-Drucks .